BSB - Bayerische StaatsbibliothekDFG - Deutsche ForschungsgemeinschaftRegesta ImperiiRI-OpacDigitale Bibliothek
Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Regesta Imperii

Suche

Neue ausführliche Suche

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Prototypen!

Heinrich VI., 1196 Juni 25, Oberehnheim: bestätigt nach dem Vorgange Kaiser Heinrichs V. 1...

Zum Scan der Seite mit dem Regest

Herrscher: Heinrich VI.

Datum: 1196 Juni 25

Ort: Oberehnheim

Originalangabe: (apud Ehenheim ... VII kal. Iulii)

Nummer: 525

XXVI V II XIIII
Regestentext: bestätigt nach dem Vorgange Kaiser Heinrichs V. 1 und seines Vaters, Kaiser Friedrichs 2 , den Dienstmannen des Domkapitels zu Straßburg (fratrum Argentinensium maioris monasterii servientes) die Freiheit von allen Verpflichtungen gegen den Fiskus und bekräftigt auf Bitten des Bischofs Konrad von Straßburg (Cůnradi Argentinensis episcopi precibus) diese Freiheit den Dienstmannen des Stiftes S.Thomas und den Dienstmannen des Stiftes S.Peter (servientibus monasterii Sancti Thome apostoli et servientibus monasterii Sancti Petri apostoli in suburbio Argentinensi). Zeugen: Cůnradus Argentinensis episcopus, Angelus Tharentinus archiepiscopus, Albertus comes de Dagesburc, comes Sigebertus, comes Bertholdus de Nuwenburc, comes Alewicus de Sulze, comes Marquardus de Feringen, Růdolfus advocatus de Hunesvelt, Gothefridus de Wineden, Heinricus advocatus de Huneburc et frater eius Ludewicus, Cůno de Minchenberc, Drusardus, Heinricus langravius, Wernherus marscalcus, Růdolfus scultetus et frater eius Waltherus, Burchardus burgravius et frater eius Deodericus, Fridericus prepositus ecclesie Sancti Thome, Fridericus de Entringen Argentinensis canonicus et Arnoldus de Suabezberc. Cůnradus Hildenseimensis electus imp. aule cancellarius v. d. Cunradi Mag. archiep. et tot. Germ. archicanc. - p. m. Alberti imp. aule prothonotarii. - „Quamvis imperialium cura negociorum multociens impediamur”.
Überlieferung: Hs.: Orig., Straßburg, Archives departementales du Bas-Rhin (Série G - Evêché de Strasbourg - Nr. 34) (A). - Drucke: Laguille, Hist. de la prov. d'Alsace III Preuves S. 30 aus A; Schöpflin, Alsatia dipl. I Nr. 357 (S. 303-304) = Schönemann, Cod. f. pract. Dipl. I Nr.73 (S. 147-148); Schmidt, Hist. du chapitre de Saint-Thomas de Strasbourg Nr. 11 (S. 296) aus A; Wiegand, Ub. d. Stadt Straßburg I Nr. 134 (S. 109-110) aus A. - Reg.: Böhmer 2878; Toeche 420; Stumpf 5010; Regg. d. Bff. v. Straßburg I 682.
Kommentar: 1 Vgl. die Urk. Ks. Heinrichs V., o.O., 1122 (Stumpf 3180). 2 Vgl. die Urk. Ks. Friedrichs I., Straßburg, 1156 Januar 25 (Stumpf 3735); sie ist auch VU. - Ficker, Beitrr. z. Urkkl. I § 148 (S. 256) möchte eine voraufgegangene Handlung (zu Straßburg) annehmen, zu der wenigstens ein Teil der Zeugen gehören würde.