BSB - Bayerische StaatsbibliothekDFG - Deutsche ForschungsgemeinschaftRegesta ImperiiRI-OpacDigitale Bibliothek
Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Regesta Imperii

Suche

Neue ausführliche Suche

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Prototypen!

Friedrich III. (Chmel), 1458 Dezember 27, Grätz: bestätigt dem Erzbischof Sigmund von Salzburg 29 i...

Herrscher: Friedrich III.

Datum: 1458 Dezember 27

Ort:  Grätz

Nummer: 3670

Regestentext: bestätigt dem Erzbischof Sigmund von Salzburg 29 inserirte Privilegienbriefe von Römischen Kaisern und Königen, österreichischen und bayerischen Herzogen u. s. w., unter einer Pön von 50 Mark Gold. Der erste Brief von K. Ludwig. Dat. VI. Kal. Martii anno Christo propitio quarto Regni domni Ludowici regis in orientali Francia indictione XV. actum Otingas palatio regio (24. Febr. 837 s. Kleinmayrnp. 86). Der letzte (aber nicht chronologisch letzter) von den Herzogen Albrecht und Otto von Oesterreich. Geben ze Wienn, Freitag vor S. Urbanstag 1335 (18. May)."Signum S. P. et D. D. Friderici tercii Romanorum imperatoris etc. etc. Mit urkunt diser schrifft in puchssweise auf zwainczigk platt geschriben und besigelt mit unserer keyserlichen maiestatt guldinen bulle. &367 Geben zu Gretz am mittwochen sannd Johanns des Ewangelisten tage in den heiligen weihennechtfeirtagen nach Cristi gepurde vierczehennhundert und im newn und funfftzigisten unsers reichs im newnczehenden und des keyserthumas in dem sibennden jarenn."(Eigenhändig) "Nos Fridericus prelibatus prescripta recognoscimus et profitemur ..."
Überlieferung: {Geh. H.-Archiv ?.}