BSB - Bayerische StaatsbibliothekDFG - Deutsche ForschungsgemeinschaftRegesta ImperiiRI-OpacDigitale Bibliothek
Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Regesta Imperii

Suche

Neue ausführliche Suche

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Prototypen!

Rudolf, 1275 mai 14, ap. Augustam: bestätigt nach dem beispiel seiner vorgänger am r...

Zum Scan der Seite mit dem Regest

Herrscher: Rudolf

Datum: 1275 mai 14

Ort: ap. Augustam

Nummer: 373

Regestentext: bestätigt nach dem beispiel seiner vorgänger am reich seinem hofkanzler Rudolf, gubernator des klosters Kempten (ord. Ben.), und dessen nachfolgern, gubernatoren oder äbten für dieses stift das freie verfügungsrecht über die vogtei, [welche früher den königen zugestanden] gegen einen jährlichen zins von 50 mark silber, und setzt eine busse von 100 pfund goldes auf die verletzung dieses rechtes, halb der königlichen kammer und halb dem beschädigten zu zahlen. Zeugen: die bischöfe v. Augsburg, Trient, Eichstätt und Seckau, der pfalzgraf bei Rhein und herzog v. Baiern, der markgraf v. Burgau, die herzoge v. Teck, der burggraf v. Nürnberg, die grafen v. Tirol, Hirschberg, Fürstenberg, Hohenberg, Werdenberg, Oettingen, Haigerloch, Freiburg, Helfenstein, Löwenstein, Strassberg, Pfirt, Vatz und Montfort, die edeln v. Neiffen und Trauchburg, die schenken v. Winterstetten, Engilhard d. ält. und jüng. v. Weinsberg, der v. Katzenstein, der schenk v. Limburg, Volkmar v. Kemnat und sein sohn. Reg. Boica 3, 459 reg. Kaiserurk. in Abbild. text 265 und facsimile VIII, 4 nach or. im reichsarch. München. - Ueber die textlichen besonderheiten dieses diploms vgl. Herzberg-Fränkel in Kaiserurk. in Abbild. text 266. Vielleicht haben wir das eigene dictat des kanzlers vor uns, ad hoc besonders abgefasst.