BSB - Bayerische StaatsbibliothekDFG - Deutsche ForschungsgemeinschaftRegesta ImperiiRI-OpacDigitale Bibliothek
Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Regesta Imperii

Suche

Neue ausführliche Suche

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Prototypen!

Heinrich II., 1012 Jänner 21,, Magdeburg: Heinrich schenkt der erzbischöflichen Kirche von ...

Zum Scan der Seite mit dem Regest

Zum Faksimile im Angebot "Kaiserurkunden in Abbildung"

Herrscher: Heinrich II.

Datum: 1012 Jänner 21,

Ort: Magdeburg

Originalangabe: (XII. kal. februarii, Magadeburg).

Nummer: 1755

Regestentext: Heinrich schenkt der erzbischöflichen Kirche von Magdeburg auf Intervention der Königin Kunigunde und der Äbtissinnen Adelheid von Quedlinburg und Sophie von Gandersheim und in Anbetracht der treuen Dienste des Erzbischofs Tagino den Königshof und die Stadt Frose (heute ein Ortsteil von Schönebeck, Bz. Magdeburg) mit allem Zubehör und gewährt für diesen Besitz die freie Vogtwahl und das freie Verfügungsrecht zum Nutzen des Erzbistums (qualiter nos ... curtem regalem seu etiam civitatem Frasa cum omnibus quae ad eam pertinent ... interventu contectalis nostrae dilectissimae Chunigundae reginae ac sororum nostrarum Aedelheidae abbatissae atque Sophiae abbatissae, immo etiam pro strenuissima ac fidelissima servitute archiepiscopi Taginonis tercii deo sanctoque martyri Mauricio in proprium donavimus, nostro videlicet speciali patrono, ea scilicet ratione quatinus fidelis noster praedictus archipresul suique successores liberam habeant ibi advocatum eligendi, praedictam curtem possidendi seu etiam in usum aecclesiae Magadaeburgensis commutandi poestatem ... Sed ut haec nostra traditio nunc et in futurum inconvulsa permaneat, hanc cartam per manum Erici episcopi nostra iussione conscriptam nostra imagine sigillari praecepimus). - Gvntherius canc. vice Hercanballdi archicap.; verfaßt und geschrieben von Bischof Erich (von Havelberg), der sich selbst als Schreiber nennt; M.; SI. D.; „Omnibus fidelibus nostris.”
Überlieferung: Orig.: verschollen, früher Magdeburg Landeshauptarchiv. - Kopie: Liber priv. S. Mauricii aus dem Ende des 11. Jh. f. 48' ebenda. - Drucke: Meibom, SS. 2, 376 aus jüngerer Kopie; MG. DD. 3, 279 no. 242; Israel-Möllenberg, UB. d. Erzstiftes Magdeburg 2, 181 no. 128, beide aus dem verlorenen Orig. - Faksimile: Kaiserurkunden in Abb. Lief. 4 Taf. 7. - Reg.: Dobenecker 626; Böhmer 1080; Stumpf 1554.
Kommentar: Vgl. Hessler. Mitteldeutsche Gaue 42 (Abhandl. d. Sächs. Akad. phil.-hist. Kl. Bd. 49, 1957, Heft 2). - Erwähnt in den Gesta archiepisc. Magdeburg. (SS. 14, 393).