BSB - Bayerische StaatsbibliothekDFG - Deutsche ForschungsgemeinschaftRegesta ImperiiRI-OpacDigitale Bibliothek
Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Regesta Imperii

Suche

Neue ausführliche Suche

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Prototypen!

Otto III., 1000 Januar 1,, Verona: Otto schenkt auf Intervention des Bischofs Sigefre...

Zum Scan der Seite mit dem Regest

Zum Faksimile im Angebot "Kaiserurkunden in Abbildung"

Herrscher: Otto III.

Datum: 1000 Januar 1,

Ort: Verona

Originalangabe: (kal. ian., Veronę).

Nummer: 1339

Regestentext: Otto schenkt auf Intervention des Bischofs Sigefred von Parma den Kanonikern des Bistums den Hof Palasone in dem Umfang, wie ihn Graf Atto bisher innehatte, und untersagt jede Beeinträchtigung ihrer Rechte (qualiter nos interventu Sigefredi sanctae Parmensis ęclesię ... episcopi, ... ad iurem et proprietatem canonicorum ibidem deo modo serviencium ... concedimus ... curtem de Palacioni quę dicitur sancti Secundi, cum omni sua integritate sicut hactenus Atto comes obtinuit ... Inde precipimus ut nullus dux marchio comes ... predictę ęclesię canonicos de iam habita proprietate disvestire aut molestare sine censali iure presumat). - Heribertus canc. vice Petri Cumani episc.; von Her. C verfaßt und geschrieben; MF., B. 2. „Si locis divinae sanctitate mancipatis”.
Überlieferung: Orig.: Arch. capitolare di Parma, sec. X. Nr. LXXVI (A). - Drucke: Muratori, Ant. ltal. 5 (1741) 555 (aus A zu 999); MG. DD. O. III. 773 f., Nr. 343; Drei, Carte degli arch. Parm. Archivio stor. Parm. NS. 24, 278 f. No. LXXXIX. - Reg.: Stumpf 1209 (zu Dez. 999).
Kommentar: Zur Datierung mit den zu 999 passenden Jahresmerkmalen vgl. Kehr, Urkk. O. III. 208. - Über Sigefred von Parma, einen treuen Anhänger der Ottonen vgl. Schwartz, Bistümer Reichsitaliens, 185. - Palasone = Hof am Taro bei Sissa, n. Parma - Atto, Graf von Lecco, später von Reggio († 988), war der Sohn Sigefreds, Grafen von Parma; er war ein treuer Anhänger der Ottonen. Seine Söhne waren Markgraf Tedald († 1012) und Gautefred, Bischof von Brescia († 998). Palasone war in seinem Besitz gewesen. Vgl. Affò, Storia di Parma I, 374 f. Nr. 85; Drei, Carte degli arch. Parm. A. stor. Parm. NS. XXV (1925) S. 227 ff. Nr. 1; Hübner, Gerichtsurkk. Nr. 1013, 1062, 1069, 1096; F. Fabri, La famiglia degli Attoni di Canossa (1926) 13 ff., 21 ff., 49 ff.; U. Formentini, Sulle orig. e sulla costituzione di un grande gentilizio feudale (1926); N. Grimaldi, La contessa Matilda e la sua stirpe feudale (1928). Vgl. auch die Neuausgabe Donizos Vita Mathildis von Carducci. Rer. Ital. SS. V/2 (1930) V. 96 ff.