BSB - Bayerische StaatsbibliothekDFG - Deutsche ForschungsgemeinschaftRegesta ImperiiRI-OpacDigitale Bibliothek
Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Regesta Imperii

Suche

Neue ausführliche Suche

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Prototypen!

Ludwig III (der Jüngere), 877 mai 22, Bisestat: verleiht dem von bischof Hildigri...

Zum Scan der Seite mit dem Regest

Zum Faksimile im Angebot "Kaiserurkunden in Abbildung"

Herrscher: Ludwig III (der Jüngere)

Datum: 877 mai 22

Ort: Bisestat

Nummer: 1554

Regestentext: verleiht dem von bischof Hildigrimm von Halberstadt auf bitte der brüder unter seinen schutz gestellten kloster Werden freie abtwahl nach dem ableben des bischofs, immunität mit der bestimmung, dass die klosterleute, die hörigen, liten und freien, nur vor dem vogt gerichtlich belangt werden dürfen, sowie zollfreiheit in Neuss (in Niusa, bei Lacomblet das sinnlose: in musa). Wolfherius canc. adv. Liutberti archicapp. *Or. Düsseldorf (A). Schaten Ann. Paderb. 1,182 ex tab. mon. = Leuckfeld Ant. Halberstad. 624 = Lünig RA. 18,692 ohne ind. = Kremer Akad. Beitr. 2,195 zu Ludwig d. D.; Lacomblet 1,36 aus A = Schmidt UB. des Hochstifts Halberstadt 1,5 mit benützung einer Magdeburger k. s. XVII; facsim. KU. in Abbild. VII, 11. Über die originalität und verworrene stylisirung Sickel KU. in Abbild. text 169 vgl. auch Diekamp Suppl. z. Westfäl. UB. 44 no 290. Die worte 'et nostrae defensionis tuitioni' und nach advocato die stelle 'quem abbas constituerit si quid est' auf rasur von andrer, allerdings sehr geschickter hand (besonders charakteristisch die schlinge von c in constituerit) im 10. iahrh. interpolirt, das recht der ernennung des vogts durch den abt erst 983 von Otto II, M. G. DD. 2,342, verliehen, Erben in Mittheil. dos Instituts f. öst. GF. 12,47.